Home

Blackstone432

MEDIENKOMPETENZ

VORTRÄGE UND WORKSHOPS

NEUE MEDIEN - NEUE GEFAHREN?

Vorträge und Workshops

Neue Medien sind überall in unserem Leben. Sind diese neuen Medien aber wirklich neu und gefährlich? Genießen wir wirklich das Leben dank Technologie oder sind wir mehr unter Stress?

 

Nicht überall lauern Gefahren im Internet. Insbesondere Internet, Computerspiele und soziale Netzwerke darf man generell nicht verteufeln. Wie in jedem Bereich gibt es auch bei neuen Medien Grenzen und Gefahren. Diese sollen erkannt werden. Das nennt sich: Medienkompetenz...

 

Lassen Sie sich darüber informieren...

 

„Der Mensch, der bereit ist, Freiheit aufzugeben, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“

(Benjamin Franklin)

Kinder und Jugend

Kinder / Jugendliche

 

Sie gehen nicht "online" - Sie sind es immer...Es geht hier um den Umgang mit den neuen Medien und um die Rechte im Internet.

Eltern / Erwachsene

 

Wissen Sie, was Ihr Kind so alles im Internet macht? Es geht hier um die Gefahren im Internet und um die Maßnahmen.

Firmen / Behörde

 

Die Wirtschaftsspionage verursacht sehr große Schäden. Es geht hier um IT-Sicherheit und um die neuen Methoden der Hacker.

KINDER / JUGENDLICHE

VORTRÄGE

Die Kinder müssen stets begleitet werden in diesem Riesenraum, wo sich fast alle anderen Menschen frei bewegen und das meistens anonym. Es sind sehr viele gute Menschen unterwegs und ein paar böse sind leider -wie überall- auch dabei. Das Selbstbewusstsein und die Zivilcourage, Medienkompetenz müssen die Kinder lernen. Es sollte sogar als Fach in den Lehrplan kommen. Sehr wichtig ist, dass das Kind, wenn das schlechte „Bauchgefühl“ vorhanden ist, die Möglichkeit und das Vertrauen hat, sich an die Eltern oder die Lehrer zu wenden, auf jeden Fall einem Erwachsenen seine Ängste mitteilt. Die Angst darf nie da sein: „Wenn ich das meinen Eltern sage, kann es passieren, dass ich nie wieder surfen darf...“.

 

Die Kommunikation und das Vertrauen sind viel wichtiger als alle anderen technischen Schutzmaßnahmen. Um unseren Kindern aber diese Medienkompetenz weitergeben zu können, müssen wir als Eltern erst auch dafür Zeit investieren und uns selber schlau machen. Es ist nicht so schwer, aber etwas Zeit sollte man dafür schon investieren. Ansonsten kann es passieren, dass wir unsere Kinder nicht mehr verstehen, weil sie eine andere Sprache sprechen.

 

ELTERN / ERWACHSENE / LEHRER

VORTRÄGE / WORKSHOPS

Der Mensch ist so strukturiert: Was neu ist, ist erst als Gefahr einzustufen. Wir können uns erst schützen, wenn wir auch diese Gefahren kennen. Man kann auch weiterhin surfen, spielen oder mit Freunden, sogar mit neuen Freunden, Kontakt aufnehmen. Dafür gibt es Maßnahmen, die man treffen sollte. Man darf das Thema nicht nur technisch betrachten, sondern auch moralisch.

 

Wenn man keine Internetseiten besucht, auf denen man die neuesten Kino Filme anschauen kann, besteht auch keine Gefahr, dass man einen Trojaner (Virus) abfangen kann. Wenn man für Musikstücke bezahlt und sie legal herunterlädt, statt sie von einer Tauschbörse illegal herunterzuladen, kann auch nicht passieren, dass man von einem Rechtsanwalt ein Mahnungsschreiben bekommt.

 

Selbstverständlich sind die technischen Maßnahmen wie das Betriebssystem, alle Software Programme und das Antivirus-Programm zu aktualisieren oder eine Firewall (natürlich nur mit richtige Einstellungen) zu benutzen, sehr wichtig. Leider gibt es keine 100 prozentige Schutzmaßnahme, da jeden Tag neue Gefahren auftauchen. Aber auch solche neuen Gefahren können wir ganz schnell erkennen und zwar im Internet bzw. dank Internet. :)

FIRMEN / BEHÖRDE

VORTRÄGE

Unsere Daten, insbesondere unsere persönlichen Daten, sind wie ein Schatz zu betrachten. Die Meinung „Ich habe nichts zu verbergen“ ist ein Irrtum. Sie würden sich wundern, was man so alles mit Ihren Daten machen könnte. Es kann sogar passieren, dass Sie dafür fälschlicherweise festgenommen werden. Das Thema Identitätsdiebstahl wird leider unterschätzt. Um an solche Daten zu kommen bzw. um Ihre Daten zu stehlen, muss man nicht unbedingt ein Hacker sein...

 

Wenn ein Identitätsdieb ein Verbrechen begeht und gegenüber der Polizei Ihren Namen angibt, müssen Sie gegebenenfalls mit Strafanzeigen und Verurteilungen rechnen.

 

Social Engineers spionieren das persönliche Umfeld ihres Opfers aus, täuschen Identitäten vor oder nutzen Verhaltensweisen wie Autoritätshörigkeit aus, um geheime Informationen oder unbezahlte Dienstleistungen zu erlangen.

 

Größter Schwachpunkt ist der Mensch und die größte Schwachstelle sind die Mitarbeiter. Für die menschliche Firewall gibt es leider kein Upgrade!

Sie suchen einen Referenten für einen Vortrag über neue Medien und Internetkriminalität? Wenn Sie sich dafür interessieren, besuchen Sie bitte dafür die geeigneten Seiten, auf denen Sie ausführliche Informationen über diese humorvollen Vorträge finden können. Vielleicht haben Sie jetzt den Referenten gefunden. :)

 

Als Betreiber der Seiten bin ich bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Für alle Fotos auf der Internetseite wurden Lizenzgebühren bezahlt (Fotolia - www.fotolia.de). Somit sind auch diese urheberrechtlich geschützt.

 

Genießen Sie das Leben und leben Sie sicher. ;)

 

Ihr

Cem Karakaya